Aktuelles

1-17

Mitgliedermagazin: print, digital oder beides: Sie haben die Wahl!

Die DSAG bietet Mitgliedern die Wahl: die blaupause als gedrucktes Exemplar zu lesen, sich im Internet zu informieren oder beide Varianten zu nutzen. Einfach die eigenen Profildaten entsprechend der gewünschten Präferenzen anpassen: mit nur wenigen Mausklicks.

Mehr erfahren
1-17

Wissensschätze heben

Wer sich in einem Gremium der DSAG registriert, profitiert von individuell zugeschnittenem Wissen. Der Weg dahin ist denkbar einfach. Er dauert nur drei Schritte.

Mehr erfahren
1-17

Kostenlose Unterstützung für SAP-Anwender

Mehrere DSAG-Gremien haben zu verschiedenen Themenschwerpunkten Handlungsempfehlungen und Leitfäden entwickelt, die SAP-Anwender in ihrer täglichen Praxis unterstützen. Die DSAG stellt diese Dokumente allen interessierten SAP-Anwendern kostenlos zum Download zur Verfügung.

Mehr erfahren
1-17

Junge, fähige Menschen für SAP begeistern

Ralf Peters, CIO der AGRANA Beteiligungs AG in Wien, ist seit September 2016 neuer DSAG-Technologievorstand. Im Interview mit der blaupause berichtet er u. a. über seine Motivation für das Amt und seine Aufgaben. Aber auch zu den anstehenden Herausforderungen und wie er von Haupt- und Ehrenamt am besten entspannen kann, äußert sich Ralf Peters.

Mehr erfahren
1-17

Editorial Dr. Mario Günter

Liebe Leserinnen und Leser,

Mehr erfahren
1-17

Mit Begeisterung für den Kundennutzen engagiert

Jean-Claude Flury verantwortet den neuen DSAG-Vorstandsbereich Business Networks Integration. Über seine Beweggründe, für das Amt zu kandidieren, sowie seine Aufgaben und Ziele hat sich Jean-Claude Flury mit der blaupause-Redaktion unterhalten. Und der Leser erfährt, dass er gerne mal ohne Mobilfunk-Empfang „abtaucht“.

Mehr erfahren

Aus der Praxis

1-17

Und es bewegt sich doch etwas

Der erste Wurf des SAP-HANA-Lizenzmodells („Runtime Edition“) für Teile der SAP-Landschaft („Partial Option“) und die dazugehörige Pricing-Strategie stellten Anwender vor Rätsel: Unklar waren die Kosten für Add-ons oder neue Anwendungen oder die Basis des Abrechnungsmodells. Aber auch der Lizenzierungsumfang ließ Fragen offen, da SAP zunächst einen prozentualen Mindestbeitrag forderte, der gerade für große Kunden ungeeignet war. Zu guter Letzt gab es noch Klärungs­bedarf bezüglich der Dauer von Support und Wartung bereits getätigter Investitionen im S/4HANA-Umfeld.

Mehr erfahren
1-17

Im Schatten der SAP-Innovationen

Die Arbeitsgruppe Campus Management hat seit ihrer Gründung vor drei Jahren viel für ihre Mitglieder erreicht. Doch der Platz an der Sonne wird zunehmend schattiger. Während die Arbeitsgruppe für Erweiterungen und Verbesserungen im Standard kämpft, scheint SAP schon mal allein in die Zukunft vorangegangen zu sein.

Mehr erfahren
1-17

Reporting auf neuer Flughöhe

Manchmal bringen Konzernprogramme ungeahnte Folgen mit sich: So geschehen bei der Lufthansa Technik AG, die die For­derungen nach mehr Effizienz und Einsparpotenzialen erfolgreich mit einem modernisierten Berichtswesen umsetzte. Heute profitieren die Mitarbeiter von einem immensen Zeitgewinn und mehr Transparenz dank tagesaktueller Analysen der Ist-Situation. Zudem war das Projekt so erfolgreich, dass es inzwischen als Blaupause für das Gesamtunternehmen dient.

Mehr erfahren
1-17

Change = Chance: Heute ist morgen schon gestern

Die Technologietage 2017 im m:con Congress Center Rosengarten Mannheim stehen unter dem Motto Change = Chance: Heute ist morgen schon gestern. Den Wechsel als Chance zu verstehen, ist eine wichtige Voraussetzung, um erfolgreich in das Zeitalter der Digitalisierung zu kommen. Die Veranstaltung bietet Entwicklern, Enterprise-Architekten, Security-Experten, CIOs und CxOs Gelegenheit herauszufinden, was in Bezug auf die Digitalisierung heute schon möglich und morgen vielleicht schon Realität ist.

Mehr erfahren
1-17

Neue Chancen und offene Fragen

Mit der Vorstellung von BW/4HANA, der neuen Data-Warehouse-Anwendung für digitale Geschäftsprozesse mit Echtzeit­daten, sind Zweifel an der Zukunft des SAP Business Warehouse (SAP BW) beseitigt, und die Diskussion „S/4HANA ersetzt BW“ ist beendet. Die Migration auf die Lösung bietet eine Chance, bestehende Systeme umfassend zu modernisieren.

Mehr erfahren
1-17

Wohin geht die Reise?

SAP hat im Herbst 2016 überraschend die neue Data-Warehousing-Lösung BW/4HANA vorgestellt und somit die Diskussion „S/4HANA ersetzt das BW“ beendet. Wie grenzt sich diese zu anderen SAP-Produkten ab und was rät die DSAG, wie Anwenderunternehmen mit der neuen Roadmap für Business Analytics umgehen sollen.

Mehr erfahren

Herunterladen 1-17

DSAG-Mitgliedermagazin

Mitgliedermagazin
blaupause

Als DSAG-Mitglied erhalten Sie automatisch Zugang zum DSAG-Mitgliedermagazin blaupause. Ob in gedruckter Form und/oder als Online-Ausgabe. Legen Sie es ganz einfach selbst in Ihrem Mitgliederprofil im DSAGNet fest.

Zum Mitgliedermagazin