Aktuelles

2-19

„Die aktuelle Frauenquote sollte Anlass zur Sorge geben!“

20 Jahre bei PwC Schweiz, fast 20 Jahre davon im IT-Umfeld, und immer noch begeistert von SAP-Produkten: Das ist Yvonne E. Unsinger, die Anfang 2000 aus einem klassischen Fachbereichsthema in die IT-Welt wechselte, mit SAP Human Capital Management (HCM) begann und heute vor allem SuccessFactors voran treibt – auch als stellvertretende Sprecherin der selbigen DSAG-Arbeitsgruppe. Und die sich manchmal wundert, wo eigentlich die vielen Frauen sind, wenn sie in IT-Abteilungen und darüber hinausblickt. Denn sie ist überzeugt: Deutschland braucht alle Talente.

Mehr erfahren

Aus der Praxis

2-19

Schutz geschäftskritischer Applikationen kommt zu kurz

Bei 80 Prozent der Unternehmen in Deutschland werden für den Schutz von kritischen Applikationen wie ERP- und CRM-Systemen keine besonderen Sicherheitsmaßnahmen ergriffen. So lautet das beunruhigende Ergebnis einer aktuellen Untersuchung von CyberArk.

Mehr erfahren

Schwerpunkt

2-19

(K)Eine Lösung auf Rezept

„Was ich bei der Behandlung sehe oder höre oder auch außerhalb der Behandlung im Leben der Menschen, werde ich, soweit man es nicht ausplaudern darf, verschweigen und solches als ein Geheimnis betrachten“ – so heißt es im Eid des Hippokrates. Schon vor gut 2.400 Jahren war klar: Nichts ist so sensibel wie Patientendaten. Deshalb sind Datenschutz und EU-DSGVO im Gesundheitswesen auch nicht erst seit 2018 ein Thema. Doch mit der EU-DSGVO entstanden neue Herausforderungen für Krankenhäuser.

Mehr erfahren

Aktuelles

2-19

Keine Zeit für Routine

Als SAP-Anwendungsentwicklerin bei der BWI – dem IT-Systemhaus von Bundeswehr und Bund – ist Sara Jastram nur eines fremd: Routine. Deshalb hält sie das große Interesse an neuen Themen für eine unerlässliche Eigenschaft, um in ihrem Arbeitsgebiet Erfolg zu haben. „Ein Programmierer muss sich technisch immer weiterentwickeln, sonst wird er abgehängt. Das setzt jedoch voraus, dass man auch persönlich Lust darauf hat und nicht immer das Gleiche machen will."

Mehr erfahren

Aus der Praxis

2-19

Datenbankdschungel ade!

Drei verschiedene Betriebsplattformen sowie vier Datenbankplattformen. Und ein Jahr Zeit, die SAP-Landschaft zu standardisieren und zu automatisieren, also mehr als vierzig Systeme auf HANA- und ASE-Datenbanken zu migrieren. Geht nicht? Geht doch, sagten sich die Experten der Unternehmensgruppe Festo – und der Erfolg gibt ihnen Recht.

Mehr erfahren

Schwerpunkt

2-19

EU-DSGVO.Sicher.Umsetzen.

Bei der EnBW Energie Baden-Württemberg AG stand der Datenschutz bereits hoch im Kurs, als mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) im Mai 2018 ein neues Zeitalter für den Umgang mit personenbezogenen Daten anbrach. Mit dem Projekt war man früh dran, fast zu früh, um die Funktionalitäten von SAP Information Lifecycle Management (ILM) komplett ausschöpfen zu können. Aber jetzt ist es fast geschafft.

Mehr erfahren

Aus der Praxis

2-19

Zwischen Heute und Zukunft

Hermann Hesse hat es so formuliert: „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“. Den Anfang mit SAP machte Piller Blowers & Compressors im Jahr 2017. Damals führte der Maschinenbauer verschiedene SAP-Lösungen ein, um die gesamte Applikationslandschaft auf eine einheitliche Plattform auszu­richten, eine Ende-zu-Ende-Integration zu erreichen und seine heterogene IT-Landschaft abzulösen. Eingeführt wurden z. B. die SAP-Lösungen C/4HANA Sales und Service Cloud (damals SAP Hybris Sales Cloud und Hybris C4C Service). Doch der Zauber wich an einigen Punkten der Wirklichkeit.

Mehr erfahren

Schwerpunkt

2-19

„2019 wird das Jahr der Kontrollen“

Ein Jahr ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Doch zur Ruhe kommen die Unternehmen nicht. Der Grund: Die Länder kontrollieren jetzt verstärkt. Die Zeit der Nachsicht ist vorbei. Was das konkret bedeutet, beantwortet Dr. Stefan Brink, Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Baden-Württemberg.

Mehr erfahren

Netzwerk

2-19

Herausforderung: Testing

Wer würde nicht ab und an gerne mal das Heft aus der Hand geben? Was jedoch im Privatleben an der einen oder anderen Stelle zutrifft, sieht in der Fertigung anders aus. Insbesondere, wenn es um das Thema Cloud geht. Denn: Kommt der Produktionsprozess ins Spiel, ist die Skepsis groß.

Mehr erfahren

Aktuelles

2-19

Machen Sie jetzt klar Schiff!

Mehr als eine Million Mailings und Newsletter sowie über 188.000 Printmaterialien versendet die DSAG-Geschäftsstelle durchschnittlich pro Jahr. Doch damit Sie als DSAG-Mitglied Ihre präferierten Inhalte auch erhalten, müssen Ihre Daten in unserem System stimmen. Nehmen Sie sich deshalb bitte einmal kurz fünf Minuten Zeit, um „klar Schiff zu machen“.

Mehr erfahren

Netzwerk

2-19

„Cloud-only ist keine Option“

Hermann-Josef Haag ist hauptberuflich verantwortlich für das Customer Center of Expertise des Landesamts für Finanzen Rheinland-Pfalz. Seit Februar 2019 ist er neuer Fachvorstand für Personalwesen und Public Sector. Im Interview spricht er über die Herausforderungen in beiden Bereichen, den steinigen Weg in die Cloud und die Forderungen der DSAG-Mitglieder an SAP.

Mehr erfahren

Aktuelles

2-19

Der Weltuntergang findet nicht statt

Erinnern Sie sich? Nach einer Deutung des Tzolkin-Kalenders der Maya hätte am 21. Dezember 2012 die Welt untergehen müssen. Wer den Maya-Kalender jedoch verstanden hat, erwartete dieses Ereignis nicht mit Besorgnis, sondern eher mit Vorfreude. Denn das Jahr 2012 war der spirituelle „Tiefpunkt“ des Abstiegs der Menschheit in einem alten Zyklus, gleichzeitig aber auch der Beginn eines neuen Zyklus.

Mehr erfahren

Herunterladen 2-19

DSAG-Mitgliedermagazin

Mitgliedermagazin
blaupause

Als DSAG-Mitglied erhalten Sie automatisch Zugang zum DSAG-Mitgliedermagazin blaupause. Ob in gedruckter Form und/oder als Online-Ausgabe. Legen Sie es ganz einfach selbst in Ihrem Mitgliederprofil im DSAGNet fest.

Zum Mitgliedermagazin