Aktuelles

3-13

Mit Dialog zum Erfolg

Die anstehende SEPA-Umstellung sorgte in vielen Banken für Verunsicherung. Unklar war, wer die Verantwortung dafür übernehmen soll. Neben der IT waren auch Bereiche wie der Zahlungsverkehr, Abwicklungsabteilungen und der Vertrieb betroffen. Die DSAG sensibilisierte ihre Mitglieder bereits sehr früh für das Thema, unterstützt durch eine modul- und branchenübergreifende SAP-Koordinierungsstelle.

Mehr erfahren
3-13

Editorial von Dr. Mario Günter

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Mehr erfahren
3-13

ENERGIE STEIERMARK: Rechtzeitig SEPA-fit

Wenige Firmen in Österreich sind derzeit SEPA-tauglich. Aber es gibt Ausnahmen. Die Energie Steiermark AG hat ganz im Sinne ihrer Vorreiterrolle in Sachen Innovation früh mit der Umstellung begonnen. Als eines der ersten Unternehmen wird der Energie­dienstleister über die Ziellinie gehen. Die Mitarbeiter haben die Umstellung mit eigener Energie und eigenen Ressourcen erfolgreich gemeistert. Das funktioniert gut, wenn man rechtzeitig startet.

Mehr erfahren
3-13

Prozesse in Lichtgeschwindigkeit

Ein einheitliches europäisches Vertriebskonzept benötigt eine einheitliche IT-Lösung, die dieses unterstützt. Diese Erfah­rung machte die TRILUX GmbH & Co. KG im Jahr 2013. Planvoll und konsequent wurde der Weg verfolgt, um in neue Dimensionen in puncto Zugriffszeiten und Auswertungsmöglichkeiten vorzustoßen. Das Ziel heißt: Information on demand.

Mehr erfahren
3-13

Prozesse im Wandel - Fiktion oder Fakt?

Inwieweit wirken sich SAP-Innovationen wie Cloud, HANA und Co. bereits auf die Unternehmensrealität aus? Welche Standpunkte vertritt die DSAG in diesem Zusammenhang? Welche weiteren Aktivitäten und Herausforderungen stehen derzeit im Fokus von SAP-Anwendern? Die Keynote des DSAG-Vorstands wird Antworten auf diese Fragen liefern.

Mehr erfahren
3-13

SEPA in der Schweiz

Die Schweiz nähert sich an SEPA (Single Euro Payments Area) an. Damit verbunden ist eine Umstellung auf neue Formate und Standards wie ISO 20022. Derzeit befinden sich Initiativen noch in den Startlöchern.

Mehr erfahren
3-13

Den Autopilot im Kopf ausschalten

Unser Gehirn in der Version 2013 basiert auf einem 30.000 Jahre alten Modell. Facelifts oder Upgrades sind seitdem ausgeblieben. So konnten Denkfallen entstehen, aus denen wir uns befreien müssen. Indem wir das Denken einfach überdenken. Es macht sich bezahlt!

Mehr erfahren
3-13

Sportliche Repor­ting-Ziele erreichen

uasi-Echtzeitanalysen großer Datenvolumen, neue Geschäftsprozesse und vielleicht sogar -modelle: mit In-Memory kommt Bewegung in die IT-Abteilung der adidas Gruppe. Dabei ist der Geschwindigkeitszuwachs nur eine positive Nebenerscheinung.

Mehr erfahren
3-13

Gemeinsames Projekt von IT und Finanzen

Am 1. Februar 2014 endet die Übergangsfrist zum neuen europäischen SEPA-Format für Überweisungen und Lastschriften. Die Deutsche Telekom hat ihre „Schäfchen“ schon fast im Trockenen – eine Ausnahme in der deutschen Unternehmenslandschaft.

Mehr erfahren
3-13

Der blaupause-Achter

In dieser Besetzung rudert das blaupause-Team jedes Jahr drei Ausgaben des DSAG-Magazins zusammen mit vielen Mitgliedern über den großen SAP-Ozean.

Mehr erfahren
3-13

Konstante Brisen statt heftiger Böen

Der DSAG-Jahreskongress ist in seiner 14. Auflage vom 17. bis 19. September 2013 wieder im NürnbergConvention Center zu Gast. Spannende Themen und interessante Keynotes bieten ideale Voraussetzungen, um in diesem Jahr den Besucherrekord auf über 4.000 Teilnehmer zu schrauben.

Mehr erfahren
3-13

25 Lesezeichen gesetzt

„Beziehungen in der Balance“ titelte die erste blaupause, die Ende September 2005 mit 25.000 Exemplaren an den Start ging. Acht Jahre und 25 Magazine später hat sich die Auflage fast verdoppelt und wieder gibt es etwas Neues für die DSAG-Mitglieder: die blaupauseonline kommt.

Mehr erfahren

Herunterladen 3-13

DSAG-Mitgliedermagazin

Mitgliedermagazin
blaupause

Als DSAG-Mitglied erhalten Sie automatisch Zugang zum DSAG-Mitgliedermagazin blaupause. Ob in gedruckter Form und/oder als Online-Ausgabe. Legen Sie es ganz einfach selbst in Ihrem Mitgliederprofil im DSAGNet fest.

Zum Mitgliedermagazin