Datensynchronisierung und -verteilung waren lange genug die ungeliebten Stiefkinder im Unternehmen. Damit ist nun Schluss: Denn verteilte Geschäftsprozesse und Ansprüche an eine konzernweite Analytik machen auch hiervor nicht halt – und dank hochperformanter Replikationsmethoden sind inzwischen erstaunliche Ergebnisse erreichbar: bis zu 95 Prozent weniger Datentransfervolumen und endlich Informationszugriffe in Echtzeit. Und obendrauf glückliche IT-Mitarbeiter, die sicher sein können, dass die Nacht wieder ausreicht, um die Daten aus dem Produktivsystem in SAP Business Warehouse (BW) zu laden.

Sie möchten alles lesen?
Der vollständige Artikel ist DSAG-Mitgliedern vorbehalten.

Das DSAG-Mitgliedermagazin blaupause erscheint drei Mal im Jahr. Es liefert seit 2005 eine Nahaufnahme der wichtigsten Diskussionspunkte in der DSAG. Als Mitglied erhalten Sie das Magazin kostenlos als Print- und/oder Online-Version. Als DSAG-Mitglied loggen Sie sich einfach über den orangen "Anmelden"-Button oben auf der Seite ein und schon haben Sie Zugriff auf alle blaupause-Inhalte.

Sie sind noch kein DSAG-Mitglied? Informationen zu den Vorteilen einer DSAG-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.


0 Kommentar(e)
0
(0) Bewerten Sie diesen Artikel

3-15

Aktuelles

Das könnte Sie auch interessieren

Mitgliedermagazin
blaupause

Als DSAG-Mitglied erhalten Sie automatisch Zugang zum DSAG-Mitgliedermagazin blaupause. Ob in gedruckter Form und/oder als Online-Ausgabe. Legen Sie es ganz einfach selbst in Ihrem Mitgliederprofil im DSAGNet fest.

Zum Mitgliedermagazin