Von der rein technischen Seite war der Umstieg auf S/4HANA für die Schukat electronic Vertriebs GmbH unproblematisch. Die eigentliche Herausforderung bestand darin, die Anwender, die über Jahre eingespielte Abläufe gewohnt waren, von neuen Ansätzen wie dem SAP-Geschäftspartner zu überzeugen.

Sie möchten alles lesen?
Der vollständige Artikel ist DSAG-Mitgliedern vorbehalten.

Das DSAG-Mitgliedermagazin blaupause erscheint drei Mal im Jahr. Es liefert seit 2005 eine Nahaufnahme der wichtigsten Diskussionspunkte in der DSAG. Als Mitglied erhalten Sie das Magazin kostenlos als Print- und/oder Online-Version. Als DSAG-Mitglied loggen Sie sich einfach über den orangen "Anmelden"-Button oben auf der Seite ein und schon haben Sie Zugriff auf alle blaupause-Inhalte.

Sie sind noch kein DSAG-Mitglied? Informationen zu den Vorteilen einer DSAG-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.


1 Kommentar(e)
5
(3) Bewerten Sie diesen Artikel

13.07.2021, 14:15 Uhr

Guten Tag,

Interessanter Artikel, die PS von SAP S/4HANA auf die Straße bringen, ist auch aus meiner Sicht ein Thema und ich vertrete die Philosophie eine "ganzheitliche SAP S/4HANA Strategie" ist langfristig essentiell. Ich suche hier Kolleginnen/ Kollegen zum Austausch. Ich bin der Meinung es gibt verschiedene Fragestellungen und Klärungen:
Welche Strategie ist denn richtig für die Umstellung auf SAP S/4HANA?
Nur eine technische SAP S/4HANA Strategie reicht nicht aus!
Eine ganzheitliche und umfassende SAP S/4HANA Strategie stellt sicher, dass eine richtige und zukunftssichere Entscheidung getroffen werden kann
Die wichtigsten Komponenten, die ich im Rahmen einer Voranalyse oder Strategie empfehle zu betrachten:
Stakeholder Analyse und Definition Zielbild mit den zukünftigen Digitalisierungsanforderungen
Ist-Aufnahme mit den wichtigsten heutigen Pain Points
Technische Analyse zur Definition der Ziel Architektur, notwendigen Lizenzen, Entwicklungen und Daten
Betriebswirtschaftliche Workshops mit Business und IT zur Definition der wichtigsten funktionalen Anforderungen und Optimierungsbedarfe
Definition der technischen und betriebswirtschaftlichen Implementierungsstrategie
Definition der Migrationsstrategie
Definition der zukünftigen Ziel Prozesslandschaft
Festlegung der wichtigsten Design Prinzipien
SAP S/4HANA Program Design mit Projektplanung, Projektsetup, Governance, IT Organisation, Ressourcen- und Aufwandsplanung

Viele Grüße
Markus Pannicke

2-21

Aktuelles

Das könnte Sie auch interessieren

Mitgliedermagazin
blaupause

Als DSAG-Mitglied erhalten Sie automatisch Zugang zum DSAG-Mitgliedermagazin blaupause. Ob in gedruckter Form und/oder als Online-Ausgabe. Legen Sie es ganz einfach selbst in Ihrem Mitgliederprofil im DSAGNet fest.

Zum Mitgliedermagazin