Seit über 20 Jahren ist das Thema Testdaten für Organisationen, die ABAP-basierte SAP-Systeme einsetzen, eine erhebliche Herausforderung. Das Transport Management System ist dafür konzipiert, ein korrektes Änderungsmanagement zu gewährleisten. Aufgrund der Zusammenhänge zwischen Tabellen (innerhalb von Funktionsbereichen und über verschiedene Funktionsbereiche hinweg) war es noch nie einfach, realistische Testdaten zu erzeugen oder spezifische Datensätze aus der Produktion zu kopieren. Daraus resultiert, dass die meisten Unternehmen eine Systemkopie nutzen, die mehr Arbeit verursacht als erwünscht ist, weil bspw. das Repository oder Schnittstellenverbindungen aktualisiert werden. Solche unerwünschten Änderungen lassen sich nur mit hohem Zeitaufwand rückgängig machen. Um dieses Problem zu umgehen, gibt es auf dem Markt Lösungen für Testdatenmanagement (TDM), wie das Add-on TDMS von SAP oder Data Sync Manager™ (DSM) von EPI-USE Labs. Doch nicht alle Lösungen sind für anstehende Projekte, wie die S/4HANA Einführung, geeignet.

Sie möchten alles lesen?
Der vollständige Artikel ist DSAG-Mitgliedern vorbehalten.

Das DSAG-Mitgliedermagazin blaupause erscheint drei Mal im Jahr. Es liefert seit 2005 eine Nahaufnahme der wichtigsten Diskussionspunkte in der DSAG. Als Mitglied erhalten Sie das Magazin kostenlos als Print- und/oder Online-Version.

Sie sind noch kein DSAG-Mitglied? Informationen zu den Vorteilen einer DSAG-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.


0 Kommentar(e)
0
(0) Bewerten Sie diesen Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

DSAG-Mitgliedermagazin

Aktuelles

Das könnte Sie auch interessieren

Mitgliedermagazin
blaupause

Als DSAG-Mitglied erhalten Sie automatisch Zugang zum DSAG-Mitgliedermagazin blaupause. Ob in gedruckter Form und/oder als Online-Ausgabe. Legen Sie es ganz einfach selbst in Ihrem Mitgliederprofil im DSAGNet fest.

Zum Mitgliedermagazin