Ganzheitliche Ansätze, eng verzahnte Bausteine, systemübergreifend optimal abgebildete Prozesse: Die IDAP Informationsmanagement GmbH ist Spezialist für die intelligente Integration der MES- und IIoT-Welt in SAP und unterstützt ihre Kunden bei der Gestaltung der digitalen und vernetzten Produktion im Sinne von Industrie 4.0. Das IT-Beratungs- und Softwarehaus bringt das Prozesswissen, die Branchenexpertise, die Erfahrung mit – und vielleicht das Wichtigste: die IT-Kompetenz beider Welten, der SAP- und der MES-Welt. Welchen erheblichen Wettbewerbsfaktor die aufeinander abgestimmten Lösungen und Leistungen der IDAP haben, zeigt ein aktuelles Projekt bei den Brennschneidbetrieben von Salzgitter. Die IDAP stellt den Case bei der DSAGLIVE 2021 im Rahmen eines Vortrags vor.

Vom Maschinensignal bis hin zur Kennzahl im Controlling: Ohne durchgehende Informations- und Datenflüsse zwischen Shop-Floor und Top-Floor keine Smart Factory. Voraussetzung dafür ist ein intelligentes Zusammenspiel zwischen ERP und MES. Die IDAP bringt hohe IT-Kompetenz in den Bereichen SAP ERP inklusive S/4HANA und MES mit. Somit versteht sie beide Welten und bietet SAP und MES aus einer Hand. Das optimale, modul- und systemübergreifende Prozessdesign steht im Mittelpunkt, nicht die Software. Damit stehen Funktionen genau dort zur Verfügung, wo sie benötigt werden und bereits im SAP vorhandene Anwendungen werden ausgenutzt.

Auch die Brennschneidbetriebe der Salzgitter AG, bei der die IDAP aktuell eine ganzheitliche Lösung aus SAP-, MES- und IoT-Bausteinen implementiert, setzen auf den Erfolgsfaktor Integration. Damit soll an vier Standorten der Salzgitter Mannesmann Stahlhandel GmbH (SMSD) sowie an zwei Standorten der Universal Eisen und Stahl GmbH (UES) eine flexible und skalierbare digitale Plattform im Bereich Produktion realisiert werden. Bereits zu Beginn des Jahres wurde der erste Go-Live erfolgreich durchgeführt.

Produktionshalle & Ofenanlage zur Wärmebehandlung am Standort der UES in Neuss.
Bildquelle: Universal Eisen und Stahl GmbH

Vier perfekt aufeinander abgestimmte und eng verzahnte Lösungsbausteine

Die Brennschneidbetriebe der SMSD und der UES nutzen schon lange die Vorteile von SAP ERP, doch im Bereich Produktion wurden die Möglichkeiten des Systems bisher nur ansatzweise genutzt. Eine der Hauptforderungen an die IDAP im laufenden Projekt lautete dementsprechend: Das Beste aus dem bereits vorhandenen ERP herausholen. Im Fokus stand dabei der konsequente Ausbau des Moduls PP und der Variantenkonfiguration.

Dazu wird der SAP-Standard über Add-Ons made by IDAP sinnvoll erweitert. So auch beim Thema Fremdbearbeitung. Hier wurde für die beiden UES-Standorte ein Cockpit entwickelt, das den gesamten Prozess der externen Bearbeitung bündelt. Inklusive Terminverfolgung, Bestandsführung beim Lieferanten und der Verbuchung aller Belege im Hintergrund.

Als dritter Baustein der Gesamtlösung kommen die Module, Anwendungen und Werkzeuge der eigenen MES Suite der IDAP zum Einsatz. Sie erfassen präzise die aktuellen Ist-Daten und bieten dem Shop-Floor zusätzliche Funktionen. Die MES-Welt ist perfekt auf die SAP-Welt abgestimmt. Es gibt eine klare Aufgabenteilung ohne Medienbrüche oder doppelte Programmierung. Die IDAP IIoT-Plattform sorgt schließlich für eine enge Verzahnung beider Welten. Vertikal vernetzt sie in Echtzeit das Management mit der Produktion, horizontal unter anderem 51 Schnittanlagen und Prüfmaschinen, von denen bereits zehn angebunden wurden.

"IDAP IIoT-Plattform - Offenheit in alle Richtungen (Allgemeines Szenario; kein Kundenbezug)" Bildnachweis: IDAP Informationsmanagement GmbH

Besondere Herausforderung: Der Schachtelplan einer neuen Schachtelsoftware muss übernommen und verarbeitet sowie die neuen Prozesse in die Gesamtlösung integriert werden. Zudem erfordert die große Anzahl der am Projekt beteiligten Partner viel Abstimmungsbedarf und Koordinationsleistung, und das aufgrund der Corona-Krise Remote. Wie die IDAP dies gemeinsam mit den Key Usern und Entscheidern auf Kundenseite meistert, erfahren Interessierte beim Vortrag „Digital vernetzte Produktion - IDAP implementiert integrierte SAP-MES-Plattform bei den Brennschneidbetrieben des Unternehmensbereichs Handel der Salzgitter AG“ von Ralph Watzlawek, Vertriebsleiter und Prokurist bei der Universal Eisen und Stahl GmbH, sowie Marc Brunsmeyer, Senior SAP/MES-Solution-Architect und Projektleiter bei der IDAP.

Wir freuen uns auf Sie am 21.09.2021 um 16:30 Uhr.

 


0 Kommentar(e)
0
(0) Bewerten Sie diesen Artikel

3-21

Aktuelles

Das könnte Sie auch interessieren

Mitgliedermagazin
blaupause

Als DSAG-Mitglied erhalten Sie automatisch Zugang zum DSAG-Mitgliedermagazin blaupause. Ob in gedruckter Form und/oder als Online-Ausgabe. Legen Sie es ganz einfach selbst in Ihrem Mitgliederprofil im DSAGNet fest.

Zum Mitgliedermagazin