Eine echte Herkulesaufgabe hat sich der Automobilzulieferer Brose gestellt: Bis Ende 2019 will das Unternehmen über 60 produktive SAP-Systeme pro Jahr auf HANA betreiben. Das Ziel: Top-Performance für die Verarbeitung von Massendaten sowie professioneller Betrieb für optimale Verfügbarkeit. Doch um diesen Mehrwert voll ausschöpfen zu können, braucht es zunächst eine gute Basis. Gestartet wurde deshalb bereits 2015 mit ersten Überlegungen in Richtung HANA und Anfang 2016 mit der Einführung von Business Warehouse on HANA. Zunächst wurden die Hardware-Anforderungen aus den Sizing-Reports von SAP übernommen. Eine lehrreiche Erfahrung …

Sie möchten alles lesen?
Der vollständige Artikel ist DSAG-Mitgliedern vorbehalten.

Das DSAG-Mitgliedermagazin blaupause erscheint drei Mal im Jahr. Es liefert seit 2005 eine Nahaufnahme der wichtigsten Diskussionspunkte in der DSAG. Als Mitglied erhalten Sie das Magazin kostenlos als Print- und/oder Online-Version. Als DSAG-Mitglied loggen Sie sich einfach über den orangen "Anmelden"-Button oben auf der Seite ein und schon haben Sie Zugriff auf alle blaupause-Inhalte.

Sie sind noch kein DSAG-Mitglied? Informationen zu den Vorteilen einer DSAG-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.


0 Kommentar(e)
0
(0) Bewerten Sie diesen Artikel

1-18

Aktuelles

Das könnte Sie auch interessieren

Mitgliedermagazin
blaupause

Als DSAG-Mitglied erhalten Sie automatisch Zugang zum DSAG-Mitgliedermagazin blaupause. Ob in gedruckter Form und/oder als Online-Ausgabe. Legen Sie es ganz einfach selbst in Ihrem Mitgliederprofil im DSAGNet fest.

Zum Mitgliedermagazin