Die Liquidität eines Unternehmens muss systematisch geplant, ständig aktualisiert und konstant überwacht werden. Das gilt auch für den Schott-Konzern, der mit gut 15.400 Mitarbeitern und Produktions- und Vertriebsstätten in 35 Ländern Tag für Tag fällige Rechnungen bezahlen muss. Eine umfangreiche Liquiditätsrechnung erlaubt dem Technologiekonzern, der sich auf die Herstellung von Spezialgläsern und Glaskeramiken fokussiert hat, seine Finanzlage nun jederzeit im Blick zu haben.

Sie möchten alles lesen?
Der vollständige Artikel ist DSAG-Mitgliedern vorbehalten.

Das DSAG-Mitgliedermagazin blaupause erscheint drei Mal im Jahr. Es liefert seit 2005 eine Nahaufnahme der wichtigsten Diskussionspunkte in der DSAG. Als Mitglied erhalten Sie das Magazin kostenlos als Print- und/oder Online-Version. Als DSAG-Mitglied loggen Sie sich einfach über den orangen "Anmelden"-Button oben auf der Seite ein und schon haben Sie Zugriff auf alle blaupause-Inhalte.

Sie sind noch kein DSAG-Mitglied? Informationen zu den Vorteilen einer DSAG-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.


0 Kommentar(e)
0
(0) Bewerten Sie diesen Artikel

1-16

Mitgliedermagazin
blaupause

Als DSAG-Mitglied erhalten Sie automatisch Zugang zum DSAG-Mitgliedermagazin blaupause. Ob in gedruckter Form und/oder als Online-Ausgabe. Legen Sie es ganz einfach selbst in Ihrem Mitgliederprofil im DSAGNet fest.

Zum Mitgliedermagazin