Höchstleistungen erbringen

Die Ottobock-Firmengruppe nutzt SAP Business One für ihre orthopädietechnischen Versorgungszentren. Die Mittelstands­­lösung ist seit 2005 an derzeit 13 Standorten im Einsatz.

Paralympics der Superlative versprach der ehemalige Mittelstreckenläufer und heutige Sportfunktionär Sebastian Coe. Und er hat keineswegs zu viel versprochen, bedenkt man die Höchstleistungen der rund 4.200 Sport­ler aus 165 Nationen in 503 Wettkämp­fen und 20 Sportarten, die sich in London dem Zuschauer darboten. Damit es für die Athle­ten reibungslos lief, waren 78 Orthopädietechniker von Ottobock aus 20 Ländern der Welt mit dem technischen Service vor Ort be­traut. Das Medizintechnik-Unternehmen mit rund 5.500 Mitarbeitern und Zentrale in Du­der­stadt kommt aus dem Komponentenverkauf und hat sich zum führenden Anbieter von innovativer Technologie und Dienstleistungen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität entwickelt. In London wurde eigens eine Werkstatt eingerichtet, in der die Athle­ten direkt am Wettkampfort Unterstützung erhielten, wenn etwas mit dem Rollstuhl oder der Sportprothese nicht funktionierte. Inter­nationales Engagement im Leistungssport.

Sie möchten alles lesen?
Der vollständige Artikel ist DSAG-Mitgliedern vorbehalten.

Das DSAG-Mitgliedermagazin blaupause erscheint drei Mal im Jahr. Es liefert seit 2005 eine Nahaufnahme der wichtigsten Diskussionspunkte in der DSAG. Als Mitglied erhalten Sie das Magazin kostenlos als Print- und/oder Online-Version. Als DSAG-Mitglied loggen Sie sich einfach über den orangen "Anmelden"-Button oben auf der Seite ein und schon haben Sie Zugriff auf alle blaupause-Inhalte.

Sie sind noch kein DSAG-Mitglied? Informationen zu den Vorteilen einer DSAG-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.


0 Kommentar(e)
0
(0) Bewerten Sie diesen Artikel

1-13

Aktuelles

Das könnte Sie auch interessieren

Mitgliedermagazin
blaupause

Als DSAG-Mitglied erhalten Sie automatisch Zugang zum DSAG-Mitgliedermagazin blaupause. Ob in gedruckter Form und/oder als Online-Ausgabe. Legen Sie es ganz einfach selbst in Ihrem Mitgliederprofil im DSAGNet fest.

Zum Mitgliedermagazin