Wer als SAP-Fachkraft vorwärtskommen will, sucht oft eine langfristige Perspektive. Auf der neuen Plattform SAP Job-Matching finden Wechselwillige schnell und unkompliziert eine neue Festanstellung. Aktive Beratung von Spezialisten sorgt für passgenaue Job-Matches.

Rasant, vertraulich und zielgenau: Die Job-Matching-Plattform duerenhoff Now präsentiert sich als unkompliziertes Tool für die Jobsuche im SAP-Bereich. Aufstrebende SAP-Professionals loten damit in wenigen Minuten ihre Chancen auf dem SAP-Stellenmarkt aus. Das aufwändige Klicken durch verschiedene Stellenanzeigen entfällt. Ebenso das Studium der Jobprofile, die stets aus Sicht der Unternehmen formuliert wurden. Die acht qualifizierten Fragen, die zu beantworten sind, konzentrieren sich auf die Wünsche und Karrierevorstellungen der SAP-Fachkräfte. Bei Interesse an einer konkreten Stelle entfällt das umständliche Formulieren eines Bewerbungsschreibens. Auf Wunsch moderiert die Personalberatung den Bewerbungsprozess an der Seite der SAP-Professionals.

Job-Matching funktioniert wie eine Abkürzung: „Von der Stellensuche bis zur Zusage meines Arbeitgebers sind gerade einmal zwei Wochen vergangen“, berichtet der 28jährige Deniz Cicek, der nach einem Bachelor-Studium als Wirtschaftsingenieur Maschinenbau bei einem Logistikspezialisten aus Hannover eine Festanstellung gefunden hat. Die Projekte, mit denen Cicek zunächst befasst war, drehten sich zum Beispiel um Logistik-Module von SAP und um die Komponente SAP PI (Process Integration), die den Datenaustausch zwischen SAP und den Systemen von Drittanbietern steuert. Sein Arbeitsplatz liegt nur wenige Minuten von seiner Wohnung entfernt. Als Leistungssportler kommt ihm das durchaus entgegen.

Alles dreht sich um die Wünsche der SAP-Professionals

Das Eingehen auf die persönlichen Vorstellungen einer Bewerberin oder eines Bewerbers betrachtet Personalberaterin Sophia Puschmann als Schlüssel zum Erfolg: „Der SAP-Stellenmarkt ist längst unübersichtlich geworden. Die Möglichkeiten, die Vorstellungen der SAP-Fachkräfte zu verwirklichen sind vorhanden. Dafür ist es jedoch wichtig, die Unternehmen hinter den Stellenanzeigen sehr genau zu kennen.“ Puschmann ist auf Frankfurt und die Rhein-Main-Region spezialisiert.

Von klassischen Job-Datenbanken unterscheidet sich duerenhoff Job-Matching durch den engen Fokus auf SAP-Fachkräfte. Während die Kandidaten in den altbekannten Datenbanken ihre Fähigkeiten, den Standort und einen Radius dazu angeben und sich dann selbst durch die Angebote wühlen, berät duerenhoff im Rahmen des Job-Matchings aktiv. Die Beraterinnen und Berater erkennen Erfolgschancen selbst dann, wenn das Potential für beiden Seiten erst auf den zweiten Blick sichtbar wird. „Wir stehen mit 3.500 Unternehmen im ständigen Kontakt und kennen dort nicht nur die Personalchefs, sondern auch die SAP-Abteilung“, berichtet Sophia Puschmann. „Daher können wir einschätzen, wie gut ein Bewerber von seinen Fähigkeiten und seiner Arbeitsmentalität her in ein Unternehmen passt.“

Der unkomplizierte Ansatz entlastet Jobwechsler enorm. In anderen Ländern hat sich dieser unbürokratische Zugang zur nächsten Karrierestation längst etabliert. Der Ablauf einer Vermittlung verkürzt sich deutlich. Die neuen Kolleginnen und Kollegen passen von Anfang an gut ins SAP-Team und ins Unternehmen. duerenhoff vermittelt rund 500 Bewerberinnen und Bewerber pro Jahr. Übrigens klimaneutral. Die im vergangenen Jahr vorgestellte Job-Matching-Plattform hat sich inzwischen als meistgenutzter Kanal etabliert.

duerenhoff GmbH


0 Kommentar(e)
5
(2) Bewerten Sie diesen Artikel

2-21

Aktuelles

Das könnte Sie auch interessieren

Mitgliedermagazin
blaupause

Als DSAG-Mitglied erhalten Sie automatisch Zugang zum DSAG-Mitgliedermagazin blaupause. Ob in gedruckter Form und/oder als Online-Ausgabe. Legen Sie es ganz einfach selbst in Ihrem Mitgliederprofil im DSAGNet fest.

Zum Mitgliedermagazin