Indirekter Zugriff erfolgt, wenn Non-SAP-Anwendungen mit SAP-Software kommunizieren und SAP-Kunden aufgefordert werden, diese selbst zu evaluieren und SAP darüber Bericht zu erstatten. Während eines Audits liegt der Fokus seitens SAP darauf, genau diesen Zugriff seitens Drittanbieter-Software aufzuspüren. Wird SAP fündig, können diese Audits in Multimillionen-Euro-Deals ohne nennenswerten Mehrwert für den Kunden enden.

Sie möchten alles lesen?
Der vollständige Artikel ist DSAG-Mitgliedern vorbehalten.

Das DSAG-Mitgliedermagazin blaupause erscheint drei Mal im Jahr. Es liefert seit 2005 eine Nahaufnahme der wichtigsten Diskussionspunkte in der DSAG. Als Mitglied erhalten Sie das Magazin kostenlos als Print- und/oder Online-Version.

Sie sind noch kein DSAG-Mitglied? Informationen zu den Vorteilen einer DSAG-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.


0 Kommentar(e)
0
(0) Bewerten Sie diesen Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

DSAG-Mitgliedermagazin

Aktuelles

Das könnte Sie auch interessieren

Mitgliedermagazin
blaupause

Als DSAG-Mitglied erhalten Sie automatisch Zugang zum DSAG-Mitgliedermagazin blaupause. Ob in gedruckter Form und/oder als Online-Ausgabe. Legen Sie es ganz einfach selbst in Ihrem Mitgliederprofil im DSAGNet fest.

Zum Mitgliedermagazin